40 Jahre Erholungszentrum Rheinauen

Von Gemeindereporter Ferdl Tschabrun
Beim „großen Knall zum Wasserball“ von Antenne Vorarlberg gab es einen Traumurlaub zu gewinnen.
Beim „großen Knall zum Wasserball“ von Antenne Vorarlberg gab es einen Traumurlaub zu gewinnen. - © TF
„40 Jahre Rheinauen“ mit einem bunten Programm für die ganze Familie

Hohenems. Das Erholungszentrum Rheinauen wurde 1977 als Gemeinschaftswerk von Hohenems und Altach als erste Anlage ihrer Art in Österreich feierlich eröffnet. Das größte Freibad Westösterreichs lud aus diesem Jubiläum zu einer zweitägigen Jubiläumsveranstaltung mit zahlreichen Highlights.

Nach der wetterbedingten Absage der Jubiläumsfeierlichkeiten strömten eine Woche darauf tausende Badefreudige in die Rheinauen. Beim „Wann & Wo Action Day“ am Samstag holten sich bei der Blobbing-Landesmeisterschaft die Sieger vom Vorjahr, das „Team Nüziders“, den Titel vor „Tribute to Sven“und den „Athletic Boys“. Den ganzen Tag über konnten sich die Besucher auch in neuen Trendsportarten wie „Stand up Paddling“ (Stehpaddeln) und Wasserpolo im Naturbad Alter Rhein versuchen.

Der Antenne Vorarlberg Badespaß sorgte am Sonntag mit einer Kinderhüpfburg, Airbrush, einer Clownin, Kinderschminken, einer Malstation u.v.m. für ein buntes Programm für die ganze Familie und rundete die Jubiläumsfeierlichkeiten ab. Beim „großen Knall zum Wasserball“ gab es einen Traumurlaub zu gewinnen. Alle Besucher(innen), die einen gelben Antenne-Wasserball gefangen und anschließend ein Selfie ans Antenne-Team geschickt hatten, nahmen an der Verlosung teil. Beim Antenne Vorarlberg Frühstücksradio am Montagmorgen entschied das Los zugunsten von Stefan Posch und seiner Familie aus Dornbirn.

Zwischen 110.000 und 250.000 Gäste besuchen jährlich das 120.000 Quadratmeter große Erholungszentrum Rheinauen. Neben den drei Becken mit optimalen Badebedingungen – Sportbecken, Kinderbecken und Ruhebecken – lädt vor allem der Alte Rhein zum Schwimmen ein. „Für Abwechslung sorgen die elf Meter lange Breitwellenrutsche, die 83 Meter lange Erlebnis-Röhrenrutsche, die Blobbing-Anlage sowie zahlreiche weitere Sportanlagen“, so Geschäftsführer Ewald Petritsch.

Viele Hohenemser(innen) und Bürger(innen) der Kummenberggemeinden nutzen jedes Jahr das Angebot des Erholungszentrums Rheinauen und der Hohenemser Kunsteisbahn. Seit diesem Jahr gibt es nun, in Kooperation der Stadt Hohenems und der Gemeinde Altach, eine Kombi-Saisonkarte sowohl für das Freibad Rheinauen als auch für die Emser Kunsteisbahn.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Familie Brugger mit VOL.AT im ... +++ - Versuchter Raub in Asylunterku... +++ - Anklage: Vier geliehene Pferde... +++ - Komplett grundlos: Vorarlberge... +++ - Messerattacke in Götzis: 14-Jä... +++ - Vorarlberg: 14-Jähriger tötete... +++ - Vorarlberg: Haller fordert Aus... +++ - Vorarlberg: Amerikaner verirrt... +++ - Vorarlberg: 500 Kilo schwerer ... +++ - Partnerschaft mit Afrika - Kön... +++ - Koch wegen 98 Kilo Cannabishar... +++ - Kickstarter: Christian Holzkne... +++ - Das war die ANTENNE VORARLBERG... +++ - Der Tag der Höhenflüge +++ - “Nationalsozialismus hat man i... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung