Polizei NÖ fasste drei Einbrecher

Akt.:
0Kommentare
Wer hat diese Verdächtigen gesehen? Wer hat diese Verdächtigen gesehen? - © BDP NÖ
Drei Einbrecher im Alter von 24, 31 und 32 Jahren konnten nach zwei Einbruchsdiebstählen im Bezirk Krems-Land von Beamten der Polizeiinspektion Spitz festgenommen werden. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

0
0


Die Beschuldigten werden verdächtigt, am 29. Juni 2012, gegen 10.45 Uhr, in Dürnstein in ein entlegenes Einfamilienhaus eingestiegen zu sein und dort Bargeld in der Höhe von € 480 gestohlen zu haben. Noch im Haus wurden sie von der Hauseigentümerin überrascht, woraufhin sie mit einem Pkw in vorerst unbekannte Richtung flüchteten.

Außerdem werden sie verdächtigt, am selben Tag gegen 12.30 Uhr einen weiteren Einbruchsdiebstahl in ein Wohnhaus in  Mühldorf – Ötzbach begangen zu haben. Aus einem aufgebrochenen Kleiderkasten stahlen sie einen Bargeldbetrag in der Höhe von ca. € 2.000.

Die Opfer konnten das Fluchtfahrzeug identifizieren und hatten sich auch die Autonummer gemerkt. Aus diesem Grund wurde von den Beamten der Polizeiinspektion Spitz eine Sofortfahndung eingeleitet, die in weiterer Folge positiv verlief.

Auto wurde schnell gefunden

Im Zuge der Fahndung konnte im Ortsgebiet von Mühldorf der Pkw von einer Streife angehalten werden. Die drei Insassen (24, 31 und 32 Jahre) wurden festgenommen. Bei den Festgenommenen wurde ein Bargeldbetrag von ca. € 1.200,- € sichergestellt.
Weiters wurde bei einer Nachsuche beim zweiten Tatort in Mühldorf vermutliches Diebsgut (Schmuck und Silbermünzen) auf der Straße sichergestellt, da er vermutlich von den flüchtenden Tätern aus dem Auto geschmissen worden ist. Der Schmuck konnte bis dato noch keinem Tatort zugeordnet werden.

Aufgrund der vorgefundenen Gegenstände kann davon ausgegangen werden, dass die Beschuldigten die Einschleichdiebstähle gewerbsmäßig im Bundesgebiet sowie in Deutschland begangen haben sollen.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Spitz unter der Telefonnummer 059133-3451 erbeten.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!