Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

3:0 Erfolg gegen EHC Alge Elastic Lustenau

Spieler des Abends Patrick Schonaklener
Spieler des Abends Patrick Schonaklener ©S.M.
Die Durststrecke für die Sticker hält an. EHC Montafon wird als Titelverteidiger der Favoritenrolle gerecht und bringt ein verdientes 3:0 (0:0; 2:0; 1:0) ins Trockene. 

Wollen die Sticker nach einem Sieg und drei Niederlagen auf die Siegerstraße zurückkehren, müssen sie am Samstag im Aktivpark gegen Montafon punkten. Daraus wird nichts. Durch konsequentes Forechecking und schnelles Umschaltspiel geraten die Gäste unter Dauerdruck, aber Goalie Gernot Fally hält sein Team im Spiel. Mit 0:0 geht es ins zweite Drittel. Erst das 1:0 durch Adrian Tschofen auf Vorlage von Lukas Thöny bricht das Eis. Zwei Minuten darauf versenkt Patrick Schonaklener auf Pass von Mathias Perzl die Scheibe punktgenau zum 2:0 im rechten Kreuzeck. Ab diesem Doppelschlag nimmt Montafon das Heft endgültig in die Hand. Im Schlussdrittel spielt die Musik im Lustenauer Verteidigungsdrittel. Die Offensive bringt zunächst nichts, ehe Patrick Schonaklener auf Zuspiel von Lukas Thöny mit seinem zweiten Treffer den 3:0 Endstand fixiert.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bartholomäberg
  • 3:0 Erfolg gegen EHC Alge Elastic Lustenau
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen