24 Millionen Euro für Verkehrslösung in Bürs-Bludenz

Von VN/Tony Walser
3Kommentare
Mit drei Kreisverkehren soll ein langjähriges Provisorium nach einer zweijährigen Bauzeit Geschichte sein. Mit drei Kreisverkehren soll ein langjähriges Provisorium nach einer zweijährigen Bauzeit Geschichte sein. - © Bilderbox
Bürs, Bludenz - Die ASFINAG wälzt in Bürs an der Gemeindegrenze zu Bludenz Pläne für ein Großprojekt.

0
0

Mit drei Kreisverkehren soll ein langjähriges Provisorium nach einer zweijährigen Bauzeit Geschichte sein. Bürs begrüßt den Bau, für die Bludenzer sind „noch Fragen offen“. Die Kosten dafür werden mit rund 24 Millionen Euro beziffert. Im kommenden Jahr sollen die Behördenverfahren abgewickelt und ein Jahr später mit dem Bau begonnen werden. Nach einer zweijährigen Bauzeit soll das seit Jahren bestehende Straßenprovisorium im Bereich der bestehenden Einkaufszentren Zimbapark und Lünerseepark Geschichte sein.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!