23-jähriger Mann erstochen in Wohnung in Genf aufgefunden

Ein 23-jähriger Mann ist am Sonntagmittag mit schweren Stichverletzungen in einer Wohnung in der Stadt Genf aufgefunden worden. Er erlag den Verletzungen vor Ort. Die Polizei nahm zwei mutmaßliche Täter fest. Nach ersten Ermittlungserkenntnissen waren das Opfer, die beiden mutmaßlichen Täter sowie der Mieter der Wohnung in der Nacht auf Sonntag zusammen unterwegs gewesen.

Dies teilte die Genfer Staatsanwaltschaft am Montag mit. Der Mieter verließ die Wohnung am Sonntagmorgen und fand bei der Rückkehr zu Mittag den schwer verletzten Mann auf. Die beiden mutmaßlichen Täter waren geflüchtet, konnten von der Genfer Polizei aber noch im Verlauf des Nachmittags ausfindig gemacht und festgenommen werden.

Es handelt sich um zwei Männer im Alter von 27 und 23 Jahren. Zu den Hintergründen der Bluttat machte die Genfer Staatsanwaltschaft keine Angaben. Sie eröffnete eine Strafuntersuchung wegen Tötung.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Neuer Premium-Sponsor: Rauch-L... +++ - Hypo Vorarlberg streicht Lande... +++ - Vorarlberg: Keine Gefahr mehr ... +++ - SCR Altach setzt gegen Dinamo ... +++ - Eröffnung „Haus mitanand“ in B... +++ - Vorarlberg: Bedingte Haft und ... +++ - Vorarlberg: i+R Industrie- und... +++ - Vorarlberg: Jugendliche klaute... +++ - Die Bilanz der Unwetter in Vor... +++ - Vorarlberg: Neonazi vor Gerich... +++ - Mehrjährige Haftstrafen für sy... +++ - Üble Nachrede im Streit um Alp... +++ - Vorarlberg/Kleinwalsertal: Mur... +++ - Vorarlberg: Geglückter "Carmen... +++ - AMS mit Amoklauf gedroht - Gel... +++
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung
NULL