1800 Euro Strafe für Widerstand gegen Polizisten

Von Christiane Eckert
1Kommentar
Der Mann akzeptiert das Urteil.
Der Mann akzeptiert das Urteil. - © Bilderbox
5400 Euro auf Bewährung, falls Ähnliches nochmals passiert.

Am Landesgericht Feldkirch wurde ein 34-jähriger Arbeiter wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und Körperverletzung eines Polizeibeamten zu einer empfindlichen Geldstrafe verurteilt. Der Mann verdient in der Schweiz ganz gut, daran wird auch die Geldstrafe bemessen.

Der Unbescholtene rastete bei einer Familienstreitigkeit aus, die Polizei musste einschreiten. „Ich habe völlig überreagiert“, räumt der Mann ein, entschuldigt sich beim Verletzten und verspricht, diesem 100 Euro Schmerzengeld zu bezahlen. Damit ist die Sache vom Tisch, wenn die Staatsanwaltschaft zustimmt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 21-jähriger Deutsc... +++ - Vorarlberg: Meusburger investi... +++ - Vorarlberg: Landesrätin Wießfl... +++ - Doppeltes Gehalt für Manuel Sa... +++ - Villa Freudeck: Initiative erh... +++ - Nach Juwelier-Einbruch in Vora... +++ - Vorarlberg: Motor eines Sattel... +++ - Ereignisreiche Tage für die Po... +++ - "SPÖ im Regulierungswahn": Das... +++ - Vorarlberg: MPreis kommt nach ... +++ - Forscher der FH Vorarlberg ent... +++ - Vorarlberg: Aktion "Sicher unt... +++ - Nach Bluttat in Hohenems: Deba... +++ - "Tradition wird belebt" +++ - Vorarlberg: Familien bei Regie... +++
1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel