15-Jähriger stach 17-Jährigen nieder: Lebensgefahr

0Kommentare
Durch mehrere Messerstiche hat ein 15-jähriger Afghane einen 17-jährigen Landsmann am Samstag lebensgefährlich verletzt. Der Bursche ging in der Nacht auf Samstag in das Zimmer seines Opfers in einem Asylantenheim und stach zu. Mehrere Stunden später wurde der mutmaßliche Täter im Stadtgebiet von Graz gefasst und festgenommen, so die Polizei.

0
0


Die Tat ereignete sich gegen 2.45 Uhr in einem Asylantenheim in Graz-Geidorf. Nach ersten Ermittlungen dürfte der 17-jährige die Familie des Jüngeren beleidigt haben. Der 15-Jährige versetzte ihm daraufhin mit einem Messer mehrere Stiche ins Herz, in den Oberkörper und in den Hals. Nach der Erstversorgung wurde der Afghane ins LKH Graz gebracht, wo sofort operiert wurde. Er war Samstagnachmittag noch nicht außer Lebensgefahr.

Der 15-jährige flüchtete, daher wurde eine Fahndung eingeleitet. Gegen 12.00 Uhr wurde er in Graz-Andritz von Polizisten entdeckt und festgenommen. Seine Einvernahme dauerte am Samstag noch an.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!