10 Tipps für Ihren Pokémon-Erfolg

Akt.:
Foto: Content Creation GmbH
Foto: Content Creation GmbH
Das ganze Land ist im Pokémon-Fieber. mediamag.at liefert 10 geniale Tipps für die Monster-Jagd.

Tipp 1: Brutmaschinen optimal nutzen

Für die 2-Kilometer-Eier nimmt man am besten jene Brutmaschine, die mit dem „Unendlich“-Zeichen markiert ist. Die 5- und 10-Kilometer-Eier jedoch sollten nur in jenen Brutkästen untergebracht werden, die man nur ein- oder zweimal benutzen kann. Vorteil: Man spart Ressourcen und Zeit.

Tipp 2: Kampfkraft optimieren

Bei jedem Pokémon wird die Kampfkraft als Bogen über der Figur angezeigt. Mit Bonbons und Sternenstaub lässt sich die Kampfkraft steigern. Dies sollte man auf alle Fälle tun, bevor man sein Pokémon weiterentwickelt.

Tipp 3: Pokéstops maximal ausnutzen

Pokéstops laden sich nach fünf Minuten wieder neu auf. Daher zahlt es sich aus, in einer mit Stops befüllten Straße einfach im Kreis herumzuschlendern und die Pokéstops immer wieder zu besuchen.

Tipp 4: Beim Kampf ausweichen

Beim Kampf in der Arena kann man mit der Spielfigur ausweichen. Dazu muss das Pokemón einfach weggeschoben werden, wenn der Gegner angreift.

Tipp 5: Besser treffen

Im „Augmented Reality“-Modus fällt das Fangen der Pokémons oft schwer. Daher öfter mal ausschalten, die Monster lassen sich dann besser treffen.

Tipp 6: Pokémons besser finden

Auf der Info-Leiste „In der Nähe“ werden Monster angezeigt, die sich im Umfeld befinden. Sucht man hier ein spezielles Pokémon aus, zeigt sich dieses deutlicher als normal, wenn ihr daran vorbeigeht.

Tipp 7: Doppelte Pokémons verschicken

Manche häufig vorkommenden Pokémons füllen die Inventarliste auf. Wer aufräumen möchte, kann die Monster an den Professor schicken. Als Dank erhält man ein Bonbon.

Tipp 8: Mehr Erfahrung beim Werfen

Wer beim Einfangen der Pokémons mehr Erfahrungspunkte einheimsen möchte, sollte versuchen, die Monster mit einem „Curved Ball“ zu fangen. Dabei dreht man den Ball mit dem Finger und wirft ihn dann auf das Ziel. Ist zwar schwieriger, beim erfolgreichen Wurf gibt es aber mehr Erfahrungspunkte.

Tipp 9: Batterie sparen

Wer sich mit dem Smartphone auf die Monster-Jagd begibt, kann sich nützliche Lade-Tanks organisieren oder auf den Verbrauch achten. Dazu einfach in den Einstellungen den Punkt „Batteriesparer“ markieren, damit lässt sich viel Akku sparen.

Tipp 10: Mobil ausbrüten

Beim Ausbrüten zählt eine Geschwindigkeit von bis zu 20 km/h. Anstatt zu gehen oder zu laufen, kann man also auch mit dem Fahrrad fahren.

Bonus-Tipp:

Einen besonders witzigen Pokémon-Hack hat der Blogger Rusty Cage herausgefunden. Mithilfe eines Plattenspielers beschleunigt er dabei das Brüten der Eier. Wie das funktioniert, zeigt dieses Video.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Falsche Ernährung und ihre Fol... +++ - Vorarlberg übernimmt den Vorsi... +++ - 20-Jähriger im Strandbad Brege... +++ - Vorarlberg: Rechtsausschuss be... +++ - VOL.AT-WhatsApp-Service für de... +++ - Caritas: Kleiderspenden stelle... +++ - Vorarlberg/Bludesch: Fahrzeug ... +++ - Michael Kubesch vom ÖAMTC weiß... +++ - Altkleidersammlung der Caritas... +++ - Wolf-Sichtung am Bodensee: Öst... +++ - Brand in Hohenweiler: Familie ... +++ - Vorarlberg: Arbeitsgeräte aus ... +++ - Vorarlberg: Monitoring-Ausschu... +++ - Unicef klopft an Vorarlberger ... +++ - Vorarlberg: Pferd wird zurückg... +++
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com