Mehr Nachrichten aus Höchst
Akt.:

„Schnabl"-Publikumssieger aus Höchst

Benjamin Fasch und Christoph Madertoner mit Bürgermeister Werner Schneider und Heidi Schuster-Burda Benjamin Fasch und Christoph Madertoner mit Bürgermeister Werner Schneider und Heidi Schuster-Burda - © Gemeinde
Junge Talente aus Höchst haben sich beim heurigen mundARTpop/rock-Wettbewerb „Schnabl“ des ORF hervorragend geschlagen. Beim Finale in Feldkirch holte sich Irina Schneider den Sieg.

Und die Höchster Benjamin Fasch und Christoph Madertoner alias Rapper-Duo „BP Fasch/D-day“ hatten die Stimmen der Besucher auf ihrer Seite.

 

Sie durften den Publikumspreis von Brauerei-Direktor Kurt Michelini (Frastanzer Bier) mit Begleitung der „3 Schwestern“ entgegennehmen. Das hat die Gemeinde Höchst mit einem kleinen Geschenk belohnt. Bürgermeister Werner Schneider und Kulturreferentin Gemeinderätin Heidi Schuster-Burda gratulierten den beiden erfolgreichen Teilnehmern.

Werbung
Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 
Verkehr in Vorarlberg

Mehr auf vol.at
Soziales Engagement der Firma Blum
Weihnachtsspende der Firma Blum-Beschläge an den ÖZIV-Landesverband Vorarlberg mehr »
Autospende an Krankenpflegeverein
Autospende von Mitarbeitern der Julius Blum GmbH an den Krankenpflegeverein Dornbirn mehr »
Kinderstube lädt zum traditionellen Markt- und Puppentheaterwochenende 22.+23.11.2014
Vor 30 Jahren hat eine engagierte Elterngruppe den Verein Kinderstube gegründet um in Höchst eine [...] mehr »
Erziehungsberater informiert und berät Eltern !
Auf Einladung des Elternvereines der Mittelschule Höchst hielt vor kurzem der durch zahlreiche Publikationen und [...] mehr »
Höchster Basar der Frauenbewegung
Am kommenden Samstag und Sonntag findet im Pfarrzentrum in Höchst ein Basar der Frauenbewegung statt. Das Team der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VOL.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Bitte Javascript aktivieren!