„Kasermandl in Gold“ für Dorfsennerei Sibratsgfäll

Von Annemarie Kaufmann
Akt.:
0Kommentare
„Kasermandl in Gold“ für Dorfsennerei Sibratsgfäll
Bei der Internationalen Käseprämierung „Interagrar“ in Wieselburg (NÖ)erhielt die Dorfsennerei Sibratsgfäll die höchste Auszeichnung.

0
0


Sibratsgfäll, Wieselburg. Zur Prämierung des „Kasermandl in Gold" im oberösterreichischen Wieselburg, wurden auch heuer über 300 Käse- und Milchprodukte verkostet und bewertet. Der internationale Wettbewerb, initiiert von der Messe Wieselburg GmbH und dem lebensmitteltechnologischen Zentrum (LMTZ) Francisco Josephinum ist die einzige österreichweite Prämierung von Käse und Milchprodukten. Teilnehmer aus sieben Bundesländern aber auch aus Deutschland und Italien kämpften um die begehrten Trophäen.

Sibratsgfäll unter den Besten

Über eine der insgesamt 14 vergebenen Auszeichnungen „Kasermandl in Gold“, darf sich die Dorfsennerei Sibratsgfäll mit ihrem 12 Monate gereiften Bergkäse freuen. Ebenfalls Gold gab es für den sechs Monate gereiften Bergkäse sowie für die Spezialität der Dorfsennerei Sibratsgfäll, den gschmackigen Bachensteiner-Käse. Meistersenner Herbert Baur, er zeichnet seit 18 Jahren für den Käse in Sibratsgfäll verantwortlich, meinte dazu: „Es muss alles zusammenpassen, die gute Milch der Bauern, die Infrastruktur und der Senn, der dies umzusetzen weiß“.

Sennen ist ein "Mannschaftssport"

„Im Team spielen nicht nur die Bauern und Senner auf ihren angestammten Positionen“, ist Geschäftsführer Max Bereuter überzeugt, „sondern auch die Partner im Handel und in der Gastronomie tragen wesentlich zum Erfolg bei“. Bereuter sieht in ihnen die Bindeglieder zu den Konsumenten, die schlussendlich die hochwertigen Milchprodukte kaufen und verköstigen. Im neu erbauten Käsekeller der Dorfsennerei Sibratsgfäll lagern an die 2 300 Laib Käse zu je 32 Kilogramm. Die silofreie Heumilch stammt von heimischen Bauern und den umliegenden Alpen. Jährlich werden 1,3 Millionen Liter Milch zu hochwertigen Produkten verarbeitet.

Werbung


0
0
Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Verkehr in Vorarlberg

Werbung
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Werbung

Bitte Javascript aktivieren!